Braukurse in Stuttgart

Der Cannstätter Wasen, Stuttgarts weltbekanntes Volksfest, geht auf eine königliche Initiative aus dem Jahr 1817 zurück: In schweren politischen Zeiten sollte ein landwirtschaftliches Fest mit Pferderennen und Prämierungen besonderer Leistungen in Viehzucht und Ackerbau dem Land neue Impulse und Auftrieb geben. Der württembergische König Wilhelm I. und seine Gattin gaben 1818 den Startschuss. Seitdem hat sich das Volksfest stetig weiterentwickelt und ist heute ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor in der Region.

Auch wenn Baden-Württemberg keine Monarchie mehr ist, repräsentieren gekrönte Häupter die regionale Braukultur. Die Bierkönigin und ihr Hofstaat, der aus zwei Bierprinzessinnen besteht, werden auf dem Cannstätter Wasen im Zelt der Stuttgarter Hofbräu im zweijährigem Rhythmus nach einem spannenden Casting gekürt und rühren kräftig die Werbetrommel für die zahlreichen Brauhäuser des Landes. Auch die größte regionale Brauerei, die Stuttgarter Hofbräu, setzt auf traditionelle Spezialitäten und kurze Wege zum Verbraucher.

Ein Braukurs in Stuttgart ist ein einmaliges Erlebnis. Ob Sie sich für ein Bierseminar entscheiden, in dem Sie in etwa drei Stunden neben einem delikaten Essen viel Hintergrundwissen zum Thema Bier erwerben, oder ob Sie sich einen Tag lang Zeit nehmen, um nach einer theoretischen Einführung selbst beim Schroten, Maischen und Kochen Hand anzulegen – in jedem Fall erfahren Sie von einem sachkundigen Braumeister alles, was es über Bier und seine Feinheiten zu lernen gibt, und Sie gehen als „diplomierter Bierkenner“ mit einer Urkunden in der Tasche nach Hause. Wenn der Mitmach-Braukurs in einer der zahlreichen Privatbrauereien Ihr Favorit ist, kommt der Genuss dazu, beim Abendessen in guter Gesellschaft neben zahlreichen Biersorten auch das selbstgebraute zu verkosten. Ein Genuss besonderer Art!